EN

DE

RU



Umladestation
ladet Dieselkraftstoff von Breitspurgleisen auf Schmalspurgleise um.

>>>


Angebote des Terminals:
Umladung der Erdölprodukte und des Dieselkraftstoffes.


Projekte und Aussichten:
Entwickelung zusätzlicher Dienstleistungen.
>>>


Umladestation der Erdölprodukte an der Eisenbahnstation Bruzgi
>>>


Terminal

Der Terminal ladet den Dieselkraftstoff von der breiten Eisenbahnspur (1520 mm) auf die schmale Eisenbahnspur (1435 mm) um.

Der Erdöl-Umschlageplatz ist mit modernen Anlagen ausgestattet , und wurde im Oktober 2008 in Betrieb genommen. Die aktuelle Durchlassfähigkeit des Terminals beträgt 100 000 Tonnen monatlich (1,2 Millionen Tonnen jährlich). Heutzutage kann der Terminal zwei nach Qualität verschiedene Warenflüsse bedienen.

Sehen Sie FOTOS und VIDEO.


Der technologische Arbeitsprozess der Erdöl-Umladung entspricht völlig den aktuellen Normen und Anforderungen, die Gesellschaft besitzt Übereinstimmungszertifikate, Atteste der Staatsinspektion über Sicherheitsübereinstimmung: Promatomnadzor, Staats-Bauaufsicht, Staats-Energieaufsicht, Katastrophen-Ministerium, Naturschutz-Ministerium, Naturschätze-Ministerium, Staats-Hygieneüberwachung.

Laut des Orders vom Staats-Zoll-Ausschusses der Republik Belarus wurde am Terminal eine Zoll-Zone gegründet (Order Nr.398-OD von 30.07.2008).

Standort
Grenzübergang zwischen der Eisenbahnstation Bruzgi (Belarus) und der Eisenbahnstation Kuznitsa (Polen),
Adresse des Terminals:
Station Bruzgi der Belorussischen Eisenbahn
Stations-Code 135104
Export-Stations-Code: 134 807
Unternehmens-Code: 2072, „Vilaris“ AG

Die Entfernung von dem Umschlageplatz bis zur Grenze zwischen Belarus und Polen, den Gleisen entlang, beträgt 400 (vierhundert) Meter.