EN

DE

RU



Umladestation
ladet Dieselkraftstoff von Breitspurgleisen auf Schmalspurgleise um.

>>>


Angebote des Terminals:
Umladung der Erdölprodukte und des Dieselkraftstoffes.


Projekte und Aussichten:
Entwickelung zusätzlicher Dienstleistungen.
>>>


Umladestation der Erdölprodukte an der Eisenbahnstation Bruzgi
>>>


"Vilaris" startet Export ?ber ihren Terminal

30.06.2009

Die belarussische Gesellschaft "Vilaris" plane, im laufenden Jahr bis zu 50 tausend Tonnen/Monat von Diesel mit dem Schwefelgehalt von 10 ppm über ihren Terminal an dem Belarussisch-Polnischen Grenzübergang Bruzgi-Kuznitsa zu exportieren, teilte ARGUS Direktor Moskauer Vertretung der Gesellschaft Alexey Merkulow mit.

Die Probepartie der Produktion, mit dem Umfang von 43 Tonnen, produziert von der Mozyrskiy Erdölraffinerie wird nach Tschechien Mitte der laufenden Woche verladen. Die Entscheidung, nur einen Tankwagen zu verladen, wurde durch den Wunsch von "Vilaris" bedingt, den Verlauf solcher Operationen vor dem Verladen von wesentlicheren Partien durchzuarbeiten.
Frachteigentümer der Probepartie ist die Belarussische Ölgesellschaft (BÖG). "Vilaris" verhandelt auch mit anderen potenziellen Kunden, unter deren auch "Tripleenergo", "Slawneft-Start" und "Lukoil-Belarus" sind.

"BÖG ist einer der größten Exporteure, aber ihre Politik setzt die Verkäufe auf fca-NPZ-Basis vor. Wir verhandeln auch mit den größten Verarbeitern, die die Umfänge auf DAF-Basis der Belarussisch-Polnischen Grenze realisieren können" – erklärt Herr Merkulow.

"Vilaris" nahm den Terminal mit der Leistung von 75 Tonnen/Monat vom Diesel Ende 2008 in Betrieb. Am Terminal befindet sich eine Eisenbahn-Estakade mit der Abladefront für 16 Tankwagen, für das Umladen der Erdölprodukte von der Breitspur (1520 mm) auf die Schmalspur (1435 mm). Der Behälterpark von "Vilaris" besteht aus zwei Behältern mit dem Volumen von 5 tausend Kubikmeter jeder.

Der Umlade-Preis des Terminals ist noch nicht festgelegt, aber er wird vermutlich gegen 6-7 USD/Tonne betragen. Die Dienstleistungen der unabhängigen Quantitäts- und Qualitäts-Aufsicht der Erdölprodukten wird am Terminal die Gesellschaft SGS ausführen.

Veröffentlicht in Ausgabe "ARGUS: Erdölprodukten-Export"
29. Juni 2009, Auflage XI, Nr. 34

www.argus.ru


Zurück zur Liste